• Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen durch professionelle MitarbeiterInnen unter Beteiligung von ehrenamtlich arbeitenden Mentoren_innen  und jugendlichen Buddies unbürokratisch, individuell zu helfen.
  • Vorbeugung und Vermeidung von  Schul- und Lehrabbruch gefährdeter  Jugendlicher durch gezielte Präventions- und Interventionsarbeit
  • Neets wieder in den Ausbildungs bzw. Arbeitsprozess zurückzuholen
  • Berufs- und Bildungsorientierungsmaßnahmen allgemein und speziell für  Jugendliche mit erschwerter Ausgangslage sowie mit anderer Erstsprache als Deutsch
  • Berufs- und Bildungsorientierungsmaßnahmen für Eltern und Förderung der heimbasierten Unterstützung der Jugendlichen durch die Eltern; Veranstaltungen zum Elternberufsorientierungspass
  • Fördermaßnahmen für QuereinsteigerInnen im österreichischen Bildungssystem
  • neu zugewanderten Jugendlichen, ao SchülerInnen, nicht mehr Schulpflichtigen, weibl. Asylberechtigten Sprachkompetenzen, Bildungschancen  und Arbeitsintegration ermöglichen
  • aktive Unterstützung für eine Verlängerung der Bildungskarriere für Jugendlichen leisten
  • die Persönlichkeits- und Bildungsprofile der Zielgruppe positiv beeinflussen, um die Selbsterhaltungsfähigkeit zu erhöhen
  • die Abschlussquote und in Folge die Beschäftigungsquote in der gefährdeten Zielgruppe erhöhen, einen Beitrag zur Senkung der Jugendarbeitslosigkeit  leisten
  • die Persönlichkeits- und Bildungsprofile der Zielgruppe positiv beeinflussen, um die Selbsterhaltungsfähigkeit zu erhöhen
  • Asylberechtigte und Jugendliche mit Migrationshintergrund für die Lehre gewinnen
  • die Zielgruppe durch chanceBuddy/FAIRbesserer  und MentorInnen zusätzlich  unterstützen
  • Unternehmen als Partner  und Arbeitgeber für chanceKandidatInnen gewinnen
  • Gewaltprävention
  • Mobbingprävention und -aufarbeitung
  • Stärkung der dualen Berufsausbildung

die chance baut dabei auf Personal Relationship und tätige Fallverantwortung durch Ausbildungs-, Sprach-, Lern-, Mental-, Kompetenz-, Gewaltpräventions-, Legasthenie-, Dyskalkulietrainer_innen , Psychotherapeuten_innen, Sozialarbeiter_innen, Juristen_innen, Pädagogen_innen, Erziehungswissenschaftler_innen in der Prävention, Intervention und Integration sowie auf Unterstützung von ehrenamtlich tätigen Buddies, Paten_innen und Mentoren_innen.